Paul-Temming-Badeanstalt Niemegk (Freibad)

Straße der Jugend 7A
14823 Niemegk

Öffnungszeiten

Montag – Freitag von 13.00 – 20.00 Uhr

Samstag – Sonntag von 12.00 – 20.00 Uhr

Saisonende: 31. August 2024

Bei schlechtem Wetter oder kalten Temperaturen bleibt das Bad leider geschlossen.

Sie möchten sich vergewissern, ob die Badeanstalt geöffnet hat? Dann melden Sie sich vorher telefonisch im Rathaus: (033843) 627-0 oder informieren Sie sich auf www.amt-niemegk.de.


Preisliste 

TarifPreis (Euro)
Kind12,50
Erwachsener4,00
Niemegker Abend (ab 18 Uhr)2,00
Familie10,00
Zehnerkarte Kind1,325,00
Zehnerkarte Erwachsener340,00
Saisonkarte Kind350,00
Saisonkarte Erwachsener385,00
Saisonkarte Niemegker Abend (ab 18 Uhr)360,00
Saisonkarte Familie2,355,00/ pro Person
Firmenticket4333,00
Duschmarke Warmwasser0,50
Schwimmpass5 (Bronze, Silber, Gold)15,00
Zeugnis Seepferdchen10,00
  1. ab vollendetem 1. Lebensjahr bis zum vollendeten 16. Lebensjahr
  2. Familienkarte (mind. 3 Personen-2 Erwachsene+1 Kind bzw. 1 Erwachsener+2 Kinder) ab dem dritten Kind frei
  3. personengebunden und nicht übertragbar
  4. firmengebunden zur Weitergabe an MitarbeiterInnen, berechtigt zum Eintritt von MitarbeiterInnen mit PartnerIn und Kindern
  5. bei vorhandenem Schwimmpass 10,00 Euro
  1. Preise für die private Vermietung außerhalb der Öffnungszeiten:
TarifBeschreibungPreis
AMieten der Badeanstalt ohne Schwimmbecken während der Badesaison100 Euro für Mindestmietzeit 5 Stunden (je weitere angefangene Stunde + 20 Euro) zzgl. 100 Euro Kaution
BMieten der Badeanstalt mit Schwimmbecken während der Badesaison200 Euro für Mindestmietzeit 2 Stunden (je weitere angefangene Stunde + 100 Euro) zzgl. 200 Euro Kaution
CMieten der Badeanstalt ohne Schwimmbecken außerhalb der Badesaison50 Euro für Mindestmietzeit 5 Stunden (je weitere angefangene Stunde + 10 Euro) zzgl. 100 Euro Kaution

Betreiber des Bades 

Stadt Niemegk  

Imbiss 

Durch die Firma B.O.S.S. wird während der Öffnungszeiten ein Imbiss angeboten. Genießen Sie Ihren Kaffee, ein Eis, eine rote Brause aus Niemegk oder herzhafte Snacks auf der Terrasse. 

Wasseraufsicht  

Die Wasseraufsicht übernimmt in diesem Jahr wieder die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. 

Spenden  

Warum sollte ich spenden? Der Betrieb unserer Badeanstalt verursacht tägliche Kosten für Wasser, Strom, Rettungsschwimmer, Reparaturen und Reinigung. Nur ein Teil der Kosten kann durch die Eintrittsgelder gedeckt werden. Den Großteil trägt die Stadt Niemegk. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Stadt Niemegk bei der Erfüllung der freiwilligen Aufgabe zur Erhaltung der Badeanstalt und fördern somit die weitere Entwicklung der Region Hoher Fläming. 

Wenn Sie also den Erhalt der Badeanstalt ebenso unterstützen wollen, freuen wir uns über jede Spende an 

• Kontoinhaber: Stadt Niemegk  

• IBAN: DE22 160 500 00 36 54 04 3800  

• Verwendungszweck: Zweckgebundene Spende für das Freibad  

Förderverein Badeanstalt Niemegk 1929 e.V. 

Unterstützt wird die Badeanstalt vor allem vom Förderverein Badeanstalt Niemegk 1929 e.V.  

Besuchen Sie doch mal die Homepage des Vereins. Eine Mitgliedschaft kann sich lohnen.  

www.badeanstalt-niemegk.de

E-Mail: FB-NGK@t-online.de

Mehr zum Thema… und warum der Erhalt der Badeanstalt sinnvoll ist. 

Zu den Aufgaben der örtlichen Gemeinschaft gehören auch die Sicherung und Förderung eines breiten Angebotes der Freizeitgestaltung, wie Kultur und Sport.  

  
Auch die Einwohner, hier insbesondere die Kinder und Jugendlichen, der umliegenden Gemeinden nutzen diese Einrichtung, sei es im Sportunterricht der Grundschule oder im Zuge der Freizeitgestaltung in Hort und Kita. 

In den kommenden Jahren wollen wir die Badeanstalt sanieren. Die Stadt Niemegk kann die dafür notwendigen finanziellen Aufwendungen nicht allein aufbringen. Das gemeinsame Bestreben der Stadt Niemegk, der Gemeinden Rabenstein, Planetal und Mühlefließ sowie dem Förderverein ist ausgerichtet auf die Erhaltung und Fortentwicklung der Badeanstalt zum Sport-, Kultur- und Freizeittreffpunkt von Jung und Alt. 

Die Finanzierungsvereinbarung soll einen Beitrag zur Stärkung der finanziellen Gestaltungsspielräume der Badeanstalt leisten, um eine sachgerechte Aufgabenwahrnehmung im Sinne der zuvor genannten Zielsetzungen zu erreichen.  

  
Allgemeines über die Badeanstalt   

  • ab 1924 Planung einer städtischen Badeanstalt, Schwimmbecken von 35 m x 16 m  
  • am 01.06.1929 mit Becken von 33 ⅓ m Länge und 16 ⅔ m Breite eröffnet   
  • Gesamtkosten 18.500 Mark   
  • ab 1958 Erneuerung und Verbesserung der Gebäude und Anlagen  
  • in den 1990er Jahren grundlegende Umgestaltung zur Anpassung an die gesetzlichen Bestimmungen (Verkleinerung Becken, grundlegende Sanierung der Umkleidekabinen und sanitären Einrichtungen)  

   

Warum heißt das Bad „Paul-Temming - Badeanstalt Niemegk”  

   

  • Paul Temming war Bürgermeister der Stadt Niemegk von 1917 bis 1937  
  • geboren 26.03.1884 in Braunschweig   
  • gestorben 03.12.1953 in Treuenbrietzen   
  • engagierte sich für den Bau der Badeanstalt und war leidenschaftlicher Rückenschwimmer  
  • weiterhin engagierte er sich für den Anschluss der Stadt an das Stromnetz, die Renovierung des Rathauses (das bis dahin in einem sehr desolaten Zustand war) und für die Entscheidung, das Adolf-Schmidt-Observatorium in Niemegk zu errichten  
  • Namensgebung war im Frühling 2020 – erst seit diesem Zeitpunkt hat das Freibad einen Namen  

   

Besonderes Merkmal:  

Die Badeanstalt Niemegk befindet sich am historischen Wasserturm. Im vor über 100 Jahren erbauten Wasserturm wurde noch bis 1998 der Wasserdruck in Niemegk reguliert. 2009 restaurierte Familie Höhne den 5-etagigen Turm und wirbt heute mit einem Hofladen, einer Likörmanufaktur sowie einem Brausemuseum. Einen Besuch wert ist auch der historische Wasserturm am Badeeingang immer.   

  

  
  

[Stand: Juni 2024]