Der Wald im Klimawandel

Der Wald im Klimawandel – öffentliche Fachtagung am 12. Dezember im Naturpark Hoher Fläming

Raben – Die Naturparkverwaltung Hoher Fläming lädt am 12. Dezember Waldbesitzende und Bewirtschaftende sowie Interessierte der Region zur Fachtagung „Der Wald im Klimawandel – Wie gestalten wir unseren Wald zukunftsfähig?“ nach Wiesenburg ein.

Der Naturpark Hoher Fläming wird maßgeblich durch die vielen Wald- und Forstlebensräume geprägt. Die Wälder und Forsten werden durch die Arbeit der Waldbesitzenden und Bewirtschaftenden maßgeblich geprägt. Ziel ist es, die Wälder zukunftsfähig zu entwickeln.

Extreme Wetterereignisse wie Dürren, Starkregen, Brände oder Stürme und auch der weltweite Rückgang von Pflanzen- und Tierarten stellen die Forstwirtschaft überall in Europa und auf der Welt vor neue Herausforderungen. Wälder sind Produktionsräume für die Holzgewinnung, binden CO2 und gelten als wichtige Klimaschützer. Gleichzeitig bieten sie auch Lebensraum für Pilze, Flora und Fauna und beeinflussen unter anderem die Grundwasserneubildung maßgeblich.

Doch wie genau wirkt sich der Klimawandel auf unsere Wälder aus? Wie sollte ein klimaresistenter Wald der Zukunft aussehen? Können Biodiversitätsmaßnahmen wie Stehenlassen von Altbäumen, Artenvielfalt und Belassen von Totholz auch einen positiven Effekt auf die Stabilität der Waldökosysteme haben und sie widerstandsfähiger gegen den Klimastress machen? Welche neuen Ansätze gibt es, um den Wald der Zukunft zu gestalten?

Diesen Fragestellungen widmet sich die Waldfachtagung einen Tag lang mit Referenten aus Forschung und Praxis. 

Um eine Anmeldung wird gebeten:

Elisa Kallenbach

E-Mail:      elisa.kallenbach@lfu.brandenburg.de

Telefon:    033848/ 90 03 17 

Weitere Detailinformationen: www.hoher-flaeming-naturpark.de

Logo Naturpark

Bild zur Meldung: NSG Flämingbuchen; Foto Steffen Bohl